1. Mannschaft

nächste Begegnung:

 

Saisonende

2. Mannschaft

nächste Begegnung:

 

Saisonende

Sponsoren

Facebook

 

03.08.2002

TSV Arzell-SV Hellas 3:3 (0:2)

Das Auswärtsspiel beim TSV Arzell war ein Spiegelbild der kompletten Hinrunde:
Gute Phasen-Schlechte Phasen, schöne Spielzüge- Fehlpässe, Führung-Rückstand sorgten einerseits für Spannung, andererseits wohl für einige graue Haare im Hellas-Lager.

Nach einem mäßigen Start beider Mannschaften bekamen wir das Spiel ab der 30 Minuten besser in Griff und konnten die leichte Überlegenheit prompt in Torerfolge ummünzen. Christian Schiller war nach einem Anspiel von Tobias Schäg plötzlich 10 Meter vor dem gegnerischen Kasten alleine gelassen worden und schob überlegt zur Gästeführung ein.

Nur kurze Zeit später konnte Tobias Wiedelbach, wiederum nach Zuspiel von Tobias Schäg, über den nächsten Torerfolg jubeln, als er alleine vor dem Torwart mit dem Außenriss abschloss. Kurz vor dem Pausentee sorgte der Referee dafür, dass die Arzeller Mannschaft im Spiel blieb: aus 40 Meter Entfernung entschied der Mann in schwarz auf Abseits, als Andreas Schäfer sich den Ball erkämpfte und den Ball alleine vor dem Torwart quer auf unsern Stürmer legte, der nur noch einschieben musste.

Nach der Halbzeit verlor unsere Elf zum wiederholten mal in dieser Saison den Faden. Nach einer Unachtsamkeit konnte Arzell in der 56. Minute verkürzen.
Als sich die Heimelf kurze Zeit später in Form einer Gelb-Roten Karte selber schwächte, schien der Ansturm der Heimmannschaft schnell ein Ende zu finden. Jedoch zeigte sich ein schon oft beobachtest Phänomen: Die Mannschaft mit einem Mann weniger stürmte plötzlich, wir verloren die Ordnung und befanden uns fast ausschließlich in der Defensive.

Es folgte der Supergau: Zwei Arzeller Tore nach individuellen Patzern in unseren Abwehrreihen bedeuteten die Führung für die in Unterzahl agierenden Gastgeber.

Glücklicherweise konnte unsere Truppe diesmal noch zurückschlagen, als der Arzeller Torwart Tobias Schäg im 16 Meterraum umriss und der Gefoulte selber sicher vom Elfmeterpunkt vollstreckte.

In der Nachspielzeit vergaben unsere Jungs sogar noch den Sieg, als man gute Chancen nicht verwerten konnte.

Das unentschieden geht alles in allem jedoch vollkommen in Ordnung.
Allerdings kann man nach diesen 90 Minuten weder mit dem Spiel an sich noch der Punkteteilung zufrieden geben, da man eine allenfalls durchschnittliche Leistung ablieferte und sicher geglaubte Punkte wieder einmal leichtfertig verschenkt wurden.

Zum Abschluss der Hinrunde befindet sich die erste Mannschaft des SV Hellas somit auf dem fünften Tabellenplatz.


Aufstellung:
Stock - Jordan, Hohmann, Petersen, Reith - Gärtner, Schiller, Förle (T. Wiedelbach), Reichert (B. Wiedelbach) , Schäfer - Schäg


Tore:
0:1 Christian Schiller (35.)
0:2 Tobias Wiedelbach (42.)
1:2 Steffen Hilbert (56.)
2:2 Daniel Haas (81.)
3:2 Jeton Pllana (86.)
3:3 Tobias Schäg (89. FE)


Zuschauer: 60