1. Mannschaft

nächste Begegnung:

 

Saisonende

2. Mannschaft

nächste Begegnung:

 

Saisonende

Sponsoren

Facebook

 

28.04.2013

SG Michelsrombach/Rud. - TSG Mackenzell 2:1 (0:0)

Die SG Michelsrombach/Rudolphshan gewinnt weiter an Boden im Abstiegskampf und besiegt den nun sicher feststehenden Absteiger aus Mackenzell mit 2:1.

 

Das kräftezerrende Spiel vom Freitagabend saß allen Protagonisten noch in den Knochen. Auch den Mackenzellern sah man den Ernst der Lage deutlich an, da ihnen nur noch ein Wunder zum Klassenerhalt verhelfen konnte. Die erste Spielhälfte war dementsprechend verhalten: vorsichtiges Abtasten, kaum Zug zum Tor. Unsere SG sah sich bereits früh gezwungen, zweimal zu wechseln, da Niklas Schaum sowie Michael Jordan (beide mit Knieproblemen) nicht weiter spielen konnten. Die hinterlassenen Lücken wurden durch Markus Wehner und Marcel Möller aber hervorragend geschlossen.

In Hälfte zwei ging es zunächst mit Schlafwagenfussball weiter, bis wie aus dem Nichts der Ball den Weg ins Tor fand. Eine verunglückte Flanke der Gäste wurde immer länger und schlug unhaltbar vom Innenpfosten im Tor ein. Die Führung der Gäste schmeichelhaft, aber aufgrund ihrer Bissigkeit nicht unverdient. Das Gegentor war der Weckruf in einer unspektakulären Partie. Unser Team drehte nun auf und verstärkte seine Angriffsbemühungen. Den Zuschauern wurde nun interessanter Fußball geboten. Genau zur richtigen Zeit glich Sascha Reith nach einer Eckballdirektabnahme sehenswert aus und brachte die SG zurück ins Spiel. Nun war spürbar, dass das Team von Daniel Smileski den Sieg unter allen Umstände erzwingen wollte. Gleich in der darauffolgenden Szene setzte sich Marcel Möller bis auf die Grundlinie entschlossen durch. Seine Flanke, hoch und gefühlvoll geschlagen, fand Mario Bieber, der am langen Pfosten lauerte und nur noch einköpfen brauchte. Ungefährdet und souverän verwaltete man die knappe aber verdiente Führung über die Zeit.

 

Die SG hat sich - zwar ohne Glanz und Gloria, aber mit viel Gefühl und Herzblut nach einem 6-Punkte-Wochenende - in der Kreisoberliga zurückgemeldet und nun mehr eine hervorragende Ausgangsposition für die letzten 4 Spiele geschaffen. Kurios: Die Tabellensituation trennt unser Team mit 7 Punkten vom direktem Abstiegsplatz sowie mit 6 Punkten vom 7. Tabellenplatz.